Veganes Weihnachtsmenü – Rezepte für drei weihnachtliche Gänge

Veganes Weihnachtsmenü von Timeforsoulfood.



Weihnachten steht förmlich direkt vor unseren Türen und somit auch die Frage: Was wird es dieses Jahr an den Weihnachtstagen zu essen geben? Was bis jetzt feststeht: Es wird vegan und richtig geil. So viel kann ich schon mal verraten! ?

Fügt euch diese Seite auf jeden Fall schon mal zu eurem Lesezeichen hinzu, denn es werden nicht nur verschiedene Rezepte vorgestellt, sondern auch viele Tipps und Tricks rund ums Fest gegeben. Ein kleiner veganer Weihnachts-Guide, so könnte man es fast nennen. ☺️ Am Ende dieses Guides wirst du also mit einem veganen 3-Gänge-Menü, Tipps für eine gedeckte Weihnachtstafel, einem festlichen Getränk zum Anstoßen und einer druckfertigen Einkaufsliste bewaffnet sein und dir steht nichts mehr im Weg, dieses Weihnachten so richtig zu rocken. Was meinst du, klingt das nicht nach einem wasserdichten Plan?





Die Vorspeise


Maronensuppe mit karamellisierten Datteln


Vegane Maronensuppe mit karamellisierten Datteln von Timeforsoulfood.


Eine einfache und schnelle Vorspeise für dein veganes Weihnachtsmenü. Der Vorteil: Die Suppe lässt sich gut im Vorhinein vorbereiten, was einem am großen Tag ordentlich Zeit einspart. Nur noch die Datteln müssen kurz vorher frisch karamllisiert werden und die Vorspeise kann im Handumdrehen serviert werden. Zum Rezept gelangst du hier.




Die Hauptspeise


Rotkohl-Rouladen mit Pilz-Nuss-Füllung und Rosmarin-Kartoffeltalern


Rotkohl-Rouladen mit Pilz-Nuss-Füllung von Timeforsoulfood.


Nach einer einfachen und schnellen Vorspeise, folgt nun eine raffinierte Hauptspeise für dich. Wir tauschen die klassichen Kohl- bzw. Rinderrouladen, mit einer modernen und veganen Variante aus: Rotkohl-Rouladen mit einer Pilz-Nuss-Füllung. Festlich und traditionell, gleichzeitig aber auch vegan und abwandelbar. Falls du nicht auf Pilze und Nüsse stehst, habe ich noch ein paar alternative Füllungen für dich. Als Beilage gibt es knusprige in Rosmarin-Butter gebratene Kartoffeltaler.


Vegane Rosmarin-Kartoffeltaler von Timforsoulfood.


Das Rezept für die Rouladen sowie weitere Füllungen findest du hier und für die Rosmarin-Kartoffeltaler hier.




Die Nachspeise


Glühwein-Birnen mit Gebrannte-Mandel-Eis


Du bist noch auf der Suche nach einem weihnachtlichen und veganen Dessert? Dann hab ich heute genau das richtige für dich! Ich glaube mehr weihnachtliche Aromen bekommt man in einer Nachspeise nicht untergebracht. Das volle Programm aber schnell und einfach zubereitet. ?


Glühwein-Birnen mit Gebrante-Mandel-Eis von Timeforsoulfood.


Zum Rezept gelangst du hier.




Zum Anstoßen


Cinnamon Old Fashioned mit karamellisierter Orange


Mit diesem ganz besonderen Drink bekommst du ganz bestimmt alle dazu mitanzustoßen, denn er bringt die Klassiker der Weihnachtsaromen mit sich. Wir haben Zimt, karamellisierte Orange, einen leicht rauchig süßen Bourbon-Geschmack und sogar einen Hauch Rosmarin.


Cinnamon Old Fashioned mit flambierten Orangen von Timeforsoulfood.


Zum Rezept gelangt du hier.




Die Tischdekoration





“Tischlein deck dich!” Wenn das mal nur so einfach wäre. Da höchstwahrscheinlich die wenigsten von uns zaubern können, braucht es ein paar einfache Tipps und Tricks für eine schön eingdeckte Weihnachtstafel.


Zunächst ist es sinnvoll, wenn du erstmal für eine Grundlage an Tischdekoration sorgst. Somit ist schon mal die Hälfte geschafft und für diejenigen, die es gerne schlicht und minimalistisch mögen, ist die Deko vielleicht sogar bereits fertig. Im Folgenden habe ich aufgeführt, was für mich persönlich die go-to Elemente für eine weihnachtliche Tischdekoration sind. Aufgeteilt in die Grundlagen, die bei mir immer auf dem Tisch landen und die zusätzlichen Elemente, die das gesamte Bild noch einmal abrunden:


Die Grundlage
– Eine schlichte Tischdecke
– Kerzen jeglicher Art
– Tannengrün


Die i-Tüpfelchen
– Einladende Papierservietten oder edle Stoffservietten
– Weiteres aus der Natur (Beeren, Tannenzapfen, etc.)
– Aus der Küche (z.B. Zimtstangen oder Cranberries)
– Tischkärtchen (mit Namen oder Menü)


Da ich es selbst nicht so überladen mag, unser Esstisch ein Winzling ist und dann ja auch noch einiges an Essen auf dem Tisch folgt, entscheide ich mich immer für 1-2 zusätzliche Elemente. Das kann natürlich jeder so machen, wie er es gerne mag. Dieses Jahr habe ich tolle Engels-Servietten gefunden, die man super einfach selber machen kann. Anstatt zu falten, wird aus der Papierserviette ein Muster geschnitten, anschließend kann man daraus einen Engel formen.


Probier’s doch gleich mal aus, hier ist das Schnittmuster:







Die Einkaufsliste


Um dir dein Weihnachtsfest so stressfrei wie möglich zu gestalten, kannst du dir hier die Einkaufsliste für dein veganes 3-Gänge-Weihnachtsmenü herunterladen oder ausdrucken. So organisiert lassen sich die Weihnachtseinkäufe doch gleich viel angenehmer erledigen! Streiche dir am besten bevor du einkaufen gehst die Zutaten durch, die du bereits im Haus hast.


(Die Mengenangaben richten sich nach der Anzahl der Portionen im jeweiligen Rezept.)


Die Einkaufsliste für dein Weihnachtsmenü

Zutaten
  

Für die Vorspeise

  • 400 g Maronen, verzehrbereit
  • 3-5 Datteln, pro Person
  • 3-4 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein, vegan
  • 200 ml Sahne, pflanzlich
  • 1 EL Ahornsirup
  • Butter oder Öl zum Anbraten, pflanzlich
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1-2 Prisen Zimt
  • Salz und Pfeffer

Für die Hauptspeise

  • 1 großer Rotkohlkopf
  • 500 g Kartoffeln, mehlig, geschält
  • 350 g Pilze
  • 200 g Nüsse (z.B. Macadamia, Cashew, oder Nuss-Mix)
  • 200 g Bulgur
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin, frisch
  • 1 Handvoll Cranberries, optional
  • 200 ml Rotwein, vegan
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Sahne, pflanzlich, optional
  • Etwas Öl zum Anbraten
  • 1 Stück Butter zum Anbraten, pflanzlich
  • 50 g Paniermehl
  • 50 g Mehl
  • 1 1/2 TL Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Soßenbinder oder Stärke

Für die Nachspeise

  • 2 Birnen
  • 1 l Vanilleeis, pflanzlich
  • 1 Flasche Glühwein, vegan
  • 2 TL Ahornsirup
  • 100 g Mandelblättchen
  • 1 TL Zimt

Für das Getränk

  • 12 cl Bourbon
  • 300 ml Orangensaft, vegan
  • 200 ml Ahornsirup
  • 3 Spritzer Orangen Bitters
  • 2 TL Zucker, brauner
  • 1 Orange
  • 2 Zweige Rosmarin, frisch
  • 4 Zimtstangen
  • 1 Handvoll Eiswürfel





Die Menükarte


Für all diejenigen, die vielleicht sogar das ganze Weihnachtsmenü nachkochen möchten, gibt es als kleines Dankeschön eine vorgefertigte Menükarte zum Ausdrucken. Ich hoffe es schmeckt euch und ihr könnt Freunde und Familie mit einem veganen Weihnachtsessen überzeugen!


Hier klicken zum Ausdrucken: Vegan Christmas Dinner Menu




Falls ich dich mit dem ein oder anderen meiner Rezepte inspirieren und dir mit einigen Tipps und Tricks weiterhelfen konnte, freut mich das wirklich sehr! Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderbares Weihnachtsfest, mit reichlich gutem Essen und ganz viel gemeinsamer Zeit.

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Deine Alina von Timeforsoulfood.

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar